WIRTSCHAFTSRAT GMBH stellt regelmäßig Informationsmaterial zu unseren Tätigkeiten sowie ausgewählten Projekten im Besonderen zum Download zur Verfügung. So erhalten Sie exklusive Einblicke in unsere Arbeit und können sich ein besseres Bild von unseren Leistungen und Tätigkeitsschwerpunkten verschaffen.

 

Glücksspiel

Wir wurden von den Fraktionen der CDU und FDP im Schleswig-Holsteinischen Landtag im Mai 2010 mit der Erarbeitung eines alternativen Glücksspielstaatsvertrages beauftragt, der eine moderate Liberalisierung des Glücksspielwesens in Deutschland vorsehen sollte. Der von uns vorgelegte Entwurf wurde im Juni 2010 anlässlich einer Bundespressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt. Nach umfangreichen Abstimmungen und Anhörungen ist das Gesetz nach 3. Lesung zum 01.01.2012 in Kraft getreten. Inhaltlich stellte sich die besondere Herausforderung, dass durch das Rennwett- und Lotteriegesetzes des Bundes eine Abgabenbelastung vorgesehen ist, die es für private Anbieter unwirtschaftlich erscheinen lässt, in Deutschland Sportwetten anzubieten.

Dementsprechend wurde für Schleswig-Holstein eine Lösung gefunden, die mit einer Rohertragsabgabenbelastung von 20 % eine spürbare Dämpfung erwarten lässt, jedoch für private Anbieter wirtschaftlich darstellbar ist. Das Online-Pokerspiel ist nunmehr zulässig. Dies entspricht einer festzustellenden Tendenz, dass sich das Onlinespiel einer steigenden Beliebtheit erfreut, und es nicht darum gehen kann, beliebte Spiele zu verbieten. Des Weiteren sind Sportwetten für zugelassene Anbieter möglich. Dazu gehören auch insbesondere Live-Wetten. Online-Kasinospiele mit Bankhalter (Roulette, Baccara und Black Jack) sind ebenfalls möglich. Sie werden durch das Landesspielbankgesetz geregelt. Die Zulassung zum Anbieten von Glücksspiel erfolgt nach der Genehmigungsverordnung und der Überwachungsverordnung, die jeweils vom Innenministerium des Landes Schleswig Holstein erlassen werden. Wir haben jeweils ebenfalls im Auftrag der Fraktionen Vorlagen für die Verordnungen gefertigt. Gerne sind wir bereit, Sie bei Ihrem Angebot von Glücksspiel zu unterstützen.

Download als PDF
Energie

Neben unserer Tätigkeit als gesetzliche Abschlussprüfer von Energieversorgungsunternehmen bieten wir Ihnen die ergänzende rechtliche Beratung an. Wir unterstützen Sie in der Erarbeitung Ihrer vertraglichen Grundlagen aber auch in der strategischen Planung Ihres Unternehmens. Herausstellen möchten wir unser Engagement im Rahmen der Energiewende, wobei wir für regionale Energieversorger den Einstieg in die dezentrale Energieerzeugung durch erneuerbare Energien begleiten. Wir gehen insbesondere davon aus, dass die Nutzung der Windkraft einen entscheidenden Beitrag zu der Energiewende leisten muss. Die entsprechende Erstellung neuer Anlagen wird allerdings nicht ohne die notwendige Beteiligung der Bürger möglich sein. Es ist davon auszugehen, dass nur dann ein Einverständnis der betroffenen Bürger die notwendigen Baumaßnahmen vorliegen kann, wenn die Betroffenen wirtschaftlich partizipieren können. An dieser Stelle halten wir die Konzeption von Bürgerwindparks für ein einen vielversprechenden Ansatz, weil auf diese Weise Bürger wirtschaftlich teilhaben können, und dadurch ebenfalls Mitspracherechte gewährleistet werden können.

Daneben sind wir tätig im Bereich der Übernahme von Netzen, was zum einen die Bewertung und vertraglichen Grundlagen angeht, aber auch die Gestaltungsmöglichkeiten
wie die Gründung von Beteiligungsgesellschaften oder auch Neugruppierungen, indem etwa neue Konzessionsgemeinden an bestehenden regionalen Energieversorgern beteiligt werden sollen.

Ebenfalls möchten wir unser Engagement im Bereich der Glasfaserverkabelung hervorheben, was insbesondere für den Energiesektor ein wichtiges neues Betätigungsfeld
darstellt. Die neuen Anforderungen an die Energienetze (Smart Metering und Smart Grid) lassen die erforderlichen Datenmengen in die Höhe schnellen. Die notwendige Nutzung der
Information ist nur durch moderne Telekommunikationssätze möglich. Insbesondere durch die Anreizregulierung sind Energieversorger gehalten, die Effizienz ständig auf den
Prüfstand zu stellen. Die Errichtung von Glasfasernetzen kann hierzu einen wichtigen Beitrag leisten.

Download als PDF
Breitband

Für unsere jahrelange Erfahrung im Bereich der Telekommunikation ist es uns möglich, insbesondere Gemeinden im ländlichen Raum, die als unterversorgt gelten müssen, umfassend zu beraten. Im Zusammenspiel mit technischen Beratern sind wir in der Lage, für Sie eine optimale Lösung zu finden, wie Sie Ihr Gemeindegebiet zukunftssicher mit moderner Telekommunikation versorgen. Insbesondere ist darauf zu achten, dass die Kapitalkosten für die Anbieter zu reduzieren sind. Der ländliche Raum ist grundsätzlich für private Anbieter deswegen nicht zu erschließen, weil die Kapitalkosten zu hoch sind. Wir haben daher Modelle entwickelt, wie diese Kapitalkosten halbiert werden können.

Dafür ist ein Engagement der öffentlichen Hand notwendig. Wir begleiten Sie in der Konzeption der Organisationsformen, der steuerlichen Konzeption, der Durchführung des
Vergabeverfahrens sowie der Erstellung der notwendigen Vertragsunterlagen einschließlich des Leistungsverzeichnisses. Insbesondere ist bei solchen Projekten auf die Einhaltung des europäischen Beihilferechts zu achten, weil die Tätigkeit der öffentlichen Hand gegebenenfalls einen unzulässigen Angriff in den Wettbewerb bedeuten kann.

Download als PDF
Verkaufsprospekte

Tätigkeiten im Bereich der Energie aber auch der Breitbandversorgung erfordern einen hohen Kapitaleinsatz. Häufig ist das erforderliche Kapital nur von einer höheren Anzahl von Beteiligten einzuwerben. Das Gesetz schreibt hierfür die Erstellung von sogenannten Verkaufsprosekten vor, die von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin) gestattet werden müssen. Die Erstellung der notwendigen Unterlagen ist äußerst komplex. So ist neben allen gesellschaftsrechtlichen Vorüberlegungen in Bezug auf die grundsätzlichen Verträge ebenso erforderlich, dass Planrechnungen sowie Risikoeinschätzungen vorgenommen werden. Es ist darauf zu achten, dass die Interessenten umfassend informiert werden, damit sie sich ein zutreffendes Bild von den Chancen und Risiken ihrer Beteiligung machen können. Eine intelligente steuerrechtliche Lösung kann einen wichtigen Baustein liefern, um Kosten des Projektes zu senken. Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, dass gegebenenfalls ein erfolgreiches Geschäftsmodell auch bei einer höheren Steuerlast vorzugswürdig sein kann, wenn ein zwar steuerlich optimiertes Geschäftsmodell nicht denselben betriebswirtschaftlichen Nutzen aufweist.

Gerne unterstützen wir Sie in der Erstellung der gesellschaftsrechtlichen Verträge, der steuerlichen Beratung sowie der Erstellung der Prospektunterlagen einschließlich der notwendigen Planungsrechnungen sowie die Begleitung Ihres Vorhabens und der Umsetzung, was ebenfalls das Gestattungsverfahren bei der BAFin einschließt.

Download als PDF
Corporate Compliance

Corporate Compliance Korruptionsvermeidung – Corporate Compliance – Was ist das? Compliance bedeutet das Einhalten von Vorschriften in Form von externen und internen Regeln, um so in erster Linie Haftungsrisiken zu minimieren.

Download als PDF
Newsletter