[ Familienunternehmen ]

Bei einem Interessensausgleich über europäische Grenzen hinweg geht es meist nicht nur darum, rechtliche und steuerliche Belange zu wahren, sondern auch kulturelle Unterschiede zu berücksichtigen.

Ausgangssituation

Skandinavien ist ein dynamischer Markt – eine Mandantin des WIRTSCHAFTSRATS plante, ihr Portfolio um ein nachhaltiges und zukunftsträchtiges Produkt zu erweitern. Gemeinsam mit einem erfahrenen, in Skandinavien ansässigen Manager sollte eine Vertriebsgesellschaft vor Ort gegründet werden. Wir wurden damit betraut, die geplante Beteiligungsstruktur sowie die Preisgestaltung zwischen dem Produktionsunternehmen und der ausländischen Vertriebsgesellschaft zu prüfen.

Unsere Leistungen

Bei den Verhandlungen mit dem künftigen Manager des ausländischen Vertriebsunternehmens galt es, die rechtlichen und steuerlichen Belange der deutschen Partner zu wahren. Eine besondere Herausforderung bestand im Ausgleich der Interessen der finanzierenden deutschen Partner und dem die Marktkenntnis und -verbindungen beibringenden ausländischen Minderheitsgesellschafter, insbesondere im Falle eines Unternehmens- oder Anteilsverkaufs. Wir unterstützten bei der:

  • Konzeption der Beteiligungsstruktur im Inland
  • Beurteilung des ausländischen Gesellschaftsvertrags
  • Gestaltung der Gesellschaftervereinbarungen
  • Prüfung der Gefahr von Funktionsverlagerungen nach deutschem und ausländischem Recht
  • Kooperation mit den Kollegen im Land der Vertriebsgesellschaft
  • Beurteilung der Liquiditätsplanung im Hinblick auf die Angemessenheit der Preise zwischen Produktions- und Vertriebsgesellschaft    

Resultat

Der anfänglich schwierige Interessenausgleich des Vertriebsmanagers und der finanzierenden Familie gelang – trotz unterschiedlicher Temperamente und unternehmenskultureller Hintergründe. Die Gesellschaft konnte innerhalb kurzer Zeit gegründet werden und ist heute in ganz Skandinavien erfolgreich tätig.

Das Projekt in Zahlen

0
beteiligte Staaten
0
unterschiedliche Temperamente
0
Jahre Forecast
0
Monate Set-up Zeit
0
-fache erwartete Umsatzerlöse innerhalb von 5 Jahren
0
Mio. Euro erwartete Umsatzerlöse bis 2026

[ Ansprechpartner ]

Dr. Henrik Bremer

Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht

h.bremer@wpg-wirtschaftsrat.de